www.patterns-kompakt.de



Kontakt:




www.gernotstarke.de

www.springer-vieweg.de

Factory Method

Es wird eine Schnittstelle für die Erzeugung von Objekten definiert. Die Entscheidung, welche konkrete Klasse zu instanziieren, zu konfigurieren und schließlich zurückzugeben ist, wird konkreten (Unter-)Klassen überlassen, die diese Schnittstelle implementieren.

siehe: GOF, STEMA, PK

Klassendiagramm

Beispiel

Im Beispiel betrachten wir eine Shop-Software, die sowohl von Moron Store Worldwide als auch von Mrs. Freakly genutzt wird, die einen (sehr erfolgreichen) Tante-Emma-Laden in Chicago betreibt.
In beiden Fällen werden Gutscheine für die Kunden benötigt.

Da sich die Gutscheine und ihre Erzeugung recht stark unterscheiden, wurde das Factory Method-pattern eingesetzt.

Um das Zusammenspiel im Detail beobachten zu können, setzen Sie die Variable LOG_LEVEL = Level.FINE im zugehörigen TestCase.

Ressourcen


© 2002-2013 · Dr. Gernot Starke · Email E-Mail schreiben...
Layout inspired by Verena Segert und SELFHTML).
Letzte Änderung 10. März 2013.

Impressum und Ausschluss der Garantie (disclaimer)